Services

Einsatz und Vermietung von eigenen Rennfahrzeugen

Derzeit sind zwei Fahrzeuge aus eigenem Bestand für Kundeneinsätze verfügbar. Ein neuer Skoda Octavia Cup RS III sowie ein historischer BMW 325. Beide Fahrzeuge

können sowohl bei Rennveranstaltungen als auch bei Trackdays für Kunden eingesetzt werden. Der Skoda steht für Einsätze im Skoda Octavia Cup 2018 für Kunden bereit.

Einsatz und Wartung von Kundenfahrzeugen

Wir übernehmen gerne die technische Vorbereitung und Betreuung Ihres Rennautos für Einsätze auf der Rundstrecke. Hierzu

gehören nicht nur Wartungsarbeiten, sondern auch die Vermessung und Einstellung von Radlasten, Spur, Sturz, Nachlauf und Lenkung.

Fahrercoaching mit Datenauswertung

Wir arbeiten mit erfahrenen Rennfahrern und Gewinnern von Meisterschaften zusammen. Ziel ist ist es nicht nur, den Piloten schneller zu

machen, sondern auch sein Gespür für das Fahrzeug mit den aufgezeichneten Daten in Einklang zu bringen.

Fahrzeugsimulation

Wir können für jedes Rennfahrzeug die Auswirkungen wichtiger Einstellgrößen wie z.B. Federn, Stabilisatoren, Gewichtsverteilung und

Rollzentren auf die Fahrdynamik simulieren und damit ein optimales Basis Set-Up festlegen.

Termine

Diese Trackdays sind für 2018 bereits buchbar:

23. Mai 2018 Slovakiaring SLO

30. Mai 2018 Pannoniaring HU

20. Juni 2018 Pannoniaring HU

Andere Termine und Rennstrecken auf Anfrage!

Warum zu uns?

Motorsport erfordert technische Präzision. Kunden wollen Wert für ihr Geld. Das ist unsere DNA.

AUTOS

BMW 325i

Motor 2500 ccm, 6-Zylinder Saugmotor (BMW M20B25),max. Leistung 200 PS,max. Drehmoment 390 Nm
Getriebe Getrag 5-Gang, H-Schaltung mit CAE Shifter
Differenzial mechanische Sperre
Stoßdämpfer KW, Zug- und Druckstufe einstellbar
Bremsen Hauptbremszylinder und Bremssättel OEM
Reifen 205 / 50 - 15
Sicherheitszelle Heigo Überrollkäfig
Tank OEM Tank
Elektrik Überarbeiteter Kabelbaum mit Sicherungsautomaten
Instrumente Öldruck, Öltemperatur und Wassertemperatur analog, Drehzahlmesser digital mit Shift Lights
Data Logging Racelogic

Skoda Octavia Cup RSIII

Motor Hubraum 1984 ccm, max. Leistung 280 PS, max. Drehmoment 390 Nm
Getriebe DSG, 6 Gänge, Paddleshifts
Differenzial Drexler mechanische Sperre
Stoßdämpfer Öhlins, Zug- und Druckstufe einstellbar
Bremsen 2 Hauptbremszylinder, Bremsbalance einstellbar mit Waagebalken und Druckreduktionsventil, vorne 6-Kolben AP Racing Bremssattel, hinten OEM Bremssattel
Reifen 235/645 - 18
Sicherheitszelle eingeschweißter Überrollkäfig
Tank FIA FT3 Sicherheitstank, 100 Liter
Elektronik Bosch Steuergerät
Instrumente und Data Logging AIM MXL2

Fotogalerie

Klicken Sie auf eines der Fotos um zur Diashow zu gelangen.

TEAM

Yawspeed [jɔːspiːd ] is your speed. Der Name ist Programm.
Zu deutsch die Giergeschwindigkeit. Klingt sperrig. Ist aber nicht so.

Alles was sich bewegt hat eine Masse, eine Geschwindigkeit und eine Beschleunigung die sie dorthin bringt. Beim Auto ist das nicht anders. Es bewegt sich entlang dreier gedachter Achsen und rotiert auch um diese. Die Bewegung des Fahrzeuges um die Hochachse nennt man Gieren (englisch: Yaw).

Wenn der Fahrer in eine Kurve einlenkt, entsteht an den Reifen ein Schräglaufwinkel, sodass diese Seitenführungskräfte aufbauen können. Das Fahrzeug erhält gleichzeitig einen Impuls um die Hochachse und beschleunigt um diese auf die Giergeschwindigkeit (= Yawspeed oder Yawrate oder Yawing Velociy). Nun entsteht auch an den hinteren Reifen ein Schräglaufwinkel, der den Aufbau von Seitenführungskräften ermöglicht. Die Querbeschleunigung nimmt nun zu und die Beschleunigung um die Hochachse ab. Der Übergang zu einer stabilen Kurvenfahrt ist erreicht.

Seitenführungskräften ermöglicht. Die Querbeschleunigung nimmt nun zu und die Beschleunigung um die Hochachse ab. Der Übergang zu einer stabilen Kurvenfahrt ist erreicht.

Ohne Seitenführunskräfte an den Reifenaufstandsflächen gibt es keine schnelle Fahrt um die Kurven. Zwischen den Fliehkräften der Fahrzeugmasse und den Seitenführungskräften an den Reifen muss ein Gleichgewicht bestehen. Ist das nicht (mehr) der Fall, hört das Fahrzeug auf, den Befehlen des Fahrers zu folgen. Es verlässt die gewünschte Richtung. - Letztlich ist der Fahrer der Yawspeed Manager.

Ing. Christian Gneist MSc
Inhaber / Geschäftsführer,
zuständig für Technik und Betriebswirtschaft

Mit Benzin im Blut geboren: Kartsport, HTL Fahrzeugtechnik, Formel Ford, Motorenkonstrukteur. Dann Finanzstudium, Finanzwelt. Und wieder Motorsport.

Keijo Keke Platzer BSc
Rennfahrer / Motorsportjournalist,
zuständig für Organisation, Medien, Sponsoring und Fahrer-Coaching

Benzin in den Genen: Rennfahrer-Sohn, Kartsport, Meister Suzuki Cup Österreich 2016

Partner

KONTAKT

Yawspeed Autosport e.U.
Ing. Christian Gneist MSc
Tel. +43 (0) 676 / 43 55 242
office@yawspeed.com

Facebook Logo   Twitter Logo

NEWS

6.12.2017.
Der Skoda Octavia Cup 2018 wird 7 Rennwochenenden umfassen. Der Kalender wird demnächst veröffentlicht.

7.12.2017.
Die Skoda Octavia Cup Autos wurden in den letzten Monaten von LMS Engineering neu entwickelt. Umfangreiche Änderungen an Elektronik und Getriebe werden das Auto besser und zuverlässiger machen.